Sonntag, 7. September 2014

Abschied von Rosi

Vor einiger Zeit ist mein geliebtes Langbein in sein neues Zuhause gezogen.

 Jetzt fragt ihr euch bestimmt, wieso? Also freiwillig habe ich die Kleine gewiss nicht hergegeben aber durch die die doofe Angewohnheit des Federpickens, blieb mir leider nichts anderes übrig. Seit gut einem Jahr sorgte Rosi dafür, dass mein Hummel immer nackiger wurde. Alle Versuche sie von diesem "Ich zieh dich aus - Tripp" abzubringen sind leider fehlgeschlagen. Nun wohnt sie bei einer ganz lieben Bekannten aus dem Hühnerforum, wo sie wahnsinnig viel Platz zur Verfügung hat. Bei eigenem Wald und riesiger Wiese, wird die Kleine hoffentlich nicht mehr auf die Idee kommen, sich am Gefieder der Hähne zu vergreifen....

 Du wirst mir fehlen, kleines Langbein...

Kommentare:

  1. Finde ich jedenfalls besser, als das Hühnlein wegen so was zu schlachten.
    Menschen mit schlechten Angewohnheiten schlachtet man schließlich auch nicht.
    Ein Jahr hatte ich auch so ein Problem, Oma Swiffer schlich mit eindeutigen Absichten um den Hahn rum, und der Blödmann kapierte nicht, daß es mehr um seine Unterwäsche ging. Außerdem war die stark "abgetretene" Lieblingsfrau des Jahres ein weiteres Opfer.
    Ich hab dann alle appetitlich aussehenden kahlen Stellen mit Silberspray überschminkt, danach war Ruhe (und der Hahn sah mit silbernem Heck sehr sportlich aus ;-) )

    AntwortenLöschen
  2. Silberspray hat ja bei Hummel auch nix gebracht! Leb wohl, mein Lieblingshuhn!

    AntwortenLöschen

Du möchtest ein Kommentar hinterlassen?

Ganz einfach!
Es ist keine Anmeldung von Nöten, wähle einfach die Option " Name/URL".
Trage deinen Namen ein und hau kräftig in die Tasten ;-)

Ich freue mich schon auf eure Einträge..