Montag, 5. November 2012

Die Kohlmeise..

freut sich über das erste Futter am kleinen "schwebenden Futterhaus". Zur Gewöhnung an die Futterstellen haben wir schon jetzt die Vogelhäuser mit Körnern versehen, damit die Vögel im Winter auch wissen wo es was Leckeres zu holen gibt. 

Erstmal wird sich vergewissert ob die Luft auch rein ist!?


Die Umgebung wurde für sicher befunden. Auf den Schnabel, fertig, "Los"!

Ein Sonnenblumenkern soll es sein, aber auch der möchte erst geknackt werden ..

Im Geäst nährt sich eine andere Meise dem Futterhaus. Das heißt für unsere Kohlmeise, aufplustern, Flügel ausbreiten und rumzicken was das Zeug hält. In meinen zahlreichen Büchern hatte ich bereits gelesen, dass die Kohlmeise sehr futterneidisch sein soll. Aber als aus dem kleinen süßen Vogel plötzlich eine kleine Furie wird, bin ich ehrlich gesagt doch etwas überrascht* schmunzel*..

Immer wieder für eine Überraschung gut, unsereTierwelt...

Kommentare:

  1. Salut paultschi, das ist ja mal ein tolles vogelhaus. So eines aus keramik fehlt mir noch. Sehr schöne bilder der kohlmeise. Ich habe diese woche auch wieder meisenknödel 'gekocht' , die selbstgemachten mögen die meisen hier am liebsten :0)
    blaumeise, weidenmeise und kohlmeise sind hier tägliche gäste, ich hoffe die schwanzmeisen besuchen uns dieses jahr wieder, die mag ich am liebsten.
    Hab einen schönen abend, liebe grüße, jessica

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Paultschi,
    das sind tolle Bilder von der Kohlmeise und deinem Vogelhäuschen. Ich füttere auch schon die Vögel und die Sperlinge, Grünfinken, Meisen und Amseln bedienen sich schon. Manchmal ist es ein richtiges Gewusel am Vogelhäuschen.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
  3. Hi Paultschi,

    wieder ganz schöne Bilder!
    In diesem Jahr habe ich viele Sonnenblumen gepflanzt (nä. Jahr säe ich noch mehr aus!) und bin erstaunt was für hübsche Vöglein da jeden Tag vorbeikommen und sich bedienen. Aus dem 1.Stock im Haus kann ich die nämlich richtig schön beobachten.
    Kam auch schon auf den Gedanken sie mal zu fotografieren. Was nich tist kann ja noch werden :)

    LG Heidrun

    AntwortenLöschen
  4. Was für ein schönes Vogelhäuschen! Interessant, was du da beobachtet hast. Bei mir fallen die Kohlmeisen immer in Banden ein...

    AntwortenLöschen
  5. Hallo ihr Lieben :)

    Ich danke euch für eure lieben Zeilen :)
    Das Vogelhaus hat übrigens meine Mutter selbst getöpfert!
    Mal schauen, was sich noch für Vögel an die Futterstelle wagen...

    ganz liebe Grüße

    Paultschi

    AntwortenLöschen
  6. Na, dieses hübsche Häuschen hätte ich auch um Teufel komm raus verteidigt. Hast die Meise super erwischt! Ehm, "... damit die Vögel im Winter auch wissen wo es was Leckeres zu holen gibt.."?! Hmm also ich habe das Vogelhäuschen rausgestellt und in weniger als 5 Minuten war die Meute am Buffet. Ich dachte schon, da hänge irgendwo ein Schild "Schnellimbiss für Vögel, einmal rechts um die Ecke fliegen...".
    En liebe Gruess
    Alex

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Alex,

      letztes Jahr hatten wir das Häuschen das erste Mal rausgehängt und es unterschied sich sehr stark von unseren anderen Futterhäusern. Die Vögel haben sehr lange gebraucht bis sie sich daran gewagt haben, weil es halt fremdartig aussah. Aber nun hatten sie es sofort spitz, als es es dort was zu holen gab ;)

      ganz liebe Grüße

      Paultschi

      Löschen
  7. Grüß dich Paultschi,

    das Vogelhaus sieht toll aus. Ich denke, sie werden etwas länger gebraucht haben, weil sie doch für einen Moment ungeschützt sind, wenn sie den Kopf ins Futterhaus stecken. Sie haben dann keinen Rundumblick mehr. Meisen sind für mich einfach ein Phänomen. Sie sind sehr klug und vorwitzig, aber auch bedacht. Das Sozialverhalten ist spannend zu beobachten.

    Wie immer tolle Bilder! Wann gibst du mir mal einen Fotokurs?

    Liebe Grüße

    Carola

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Carola,

      schön dich zu lesen :)
      Das macht natürlich Sinn, sie wollen also kein Risiko eingehen. Die Meisen haben das Problem aber ganz einfach gelöst, sie schlüpfen ganz ins Innere. So sitzen sie im sicheren Tonbunker, da kommt keiner so schnell rein ;)

      Ich dir einen Fotokurs geben? Ich fühle mich geschmeichelt, aber ich bin doch selbst noch in der Erprobungsphase ( vorallem was meine neue Kamera angeht) ;)

      ganz liebe Grüße

      Paultschi

      Löschen

Du möchtest ein Kommentar hinterlassen?

Ganz einfach!
Es ist keine Anmeldung von Nöten, wähle einfach die Option " Name/URL".
Trage deinen Namen ein und hau kräftig in die Tasten ;-)

Ich freue mich schon auf eure Einträge..