Donnerstag, 4. Oktober 2012

Laufendes Nadelkissen

Dieses kleine Stacheltier wanderte eben vor meinen Augen durch unseren Garten...


Ich war ganz verzaubert von den schwarzen Knopfaugen und dem feuchten Näschen, welches mir dieses kleine Geschöpf neugierig entgegen streckte...


Ganz ohne Furcht saß der Racker im Gras ohne sich in seine undurchdringbare Festung zurückzuziehen.. 


Hier mal ein Apfel der Sorte Boskop zum Größenvergleich, er hat zwar daran geschnuppert, aber es dürstete ihn wohl eher nach schleimigen Schnecken oder ähnlichen Weichtieren. Kluger kleiner Fratz, da steckt schließlich viel mehr lebenswichtiges Eiweiß drin!


Fit und munter sieht er aus, aber bis zum Winter muss er noch eine ordentliche Speckschürze anlegen. Wie alt mag der Kleine wohl sein? Habe mal im www nachgelesen und schätze sein Alter auf ca. 6-7 Wochen. Zu dieser Zeit gehen die meisten Igelfamilien  nämlich schon getrennte Wege.


Und dann ging es schnell ab in die Büsche, da bleibt mir wohl nur eines übrig, dir noch ein paar Wünsche mit auf den Weg zu geben. Ich wünsche dir, allzeit freie Straßen, viele leckere Schnecken und einen schönen Laubhaufen für den baldigen Winterschlaf. 

TSCHÜSS,
kleiner Igel

Kommentare:

  1. Hey Paultschi!

    So ein kleiner Igel :) Hoffe er wird "fett" genug für den Winter. Die sind ja sehr nützlich die kleinen Stacheltiere.
    Bei uns kommt jeden Abend einer vorbei und knabbert Katzenfutter vor unserer Haustür. Und im Stall hat er glaub ich sein Nest. Da hört man ihn manchmal husten und gurren :)

    LG Heidrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Heidrun,

      am Süßesten ist das Schmatzen*lach*. Einfach tolle Tiere, die Igel ;)

      lg Paultschi

      Löschen
  2. Hallo mein lieber Paultschi,

    das ist ja liebenswert! Deine Bilder sind sooo schön!

    Momentan habe ich Stacheline und ihre acht Babys zu versorgen. Sie sind nur 120-170 g schwer gewesen und suchten tagsüber Stacheline. Ausgehungert und unterkühlt hätten sie kaum eine Chance gehabt. In der Nacht habe ich dann endlich Stacheline gefunden und zu ihren Kindern gesetzt. Sie braucht auch dringend Nahrung, denn sie ist schlank geworden und ihre Kinder wurden nicht mehr satt.
    Ich habe nun Pro-Igel kontaktiert, da ich bisher immer nur Einzeltiere aufgepäppelt habe und sicher gehen wollte, das ich bei einer kompletten Familie keine Fehler mache.
    Dein Igel sieht gesund aus. Das freut mich. Ich schicke auch die besten Wünsche zu ihm!

    Liebe Grüße

    Carola

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Carola,

      auf der Seite von Pro Igel war ich neulich auch, eine wirklich sehr informative Homepage! Dann wünsche ich mal alles Gute für Stacheline und ihre Kleinen ;) Aber wie hast deine Stacheline eigentlich wiedererkannt?

      ganz liebe Grüße

      Paultschi

      Löschen
    2. Hallo Paultschi,

      Stacheline blieb dem Garten treu und ein stattlicher Igelmann kam mehrmals zu Besuch. Igel haben so ihre Eigenheiten und sie ist auch mir gegenüber nicht ganz so scheu wie z.B. der Igelmann. Sie wurde recht spät (wir hatten lange Schnee) ausgewildert und ein bisschen Markierung ist noch sichtbar.
      Mittlerweile habe ich noch ihr neuntes Kind gefunden und habe zu Hause einen Igelkindergarten.

      Liebe Grüße

      Carola

      Löschen
  3. Hallo Paultschi
    Jöööööh, wie herzig. Ich liebe die Igelchen und meistens überwintert bei uns auch einer unter dem Hasenhäuschen. Hoffendlich findet Dein Kleiner noch genug energiereiches Futter, damit er den Winter packt. So wie ich Dich einschätze, wirst Du ihm bestimmt irgendwo einen prächtigen Haufen aus Ästen und Blätter machen, wo er sich einkuscheln kann.
    En liebe Gruess
    Alex

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Richtig eingeschätzt, liebe Alex *grins*. :) Woher wusstest du? Jetzt muss ich nur noch auf das Laub warten, dass hängt nämlich noch in den Bäumen...

      lg Paultschi

      Löschen
  4. Hallo Paultschi,
    wir haben heute deinen Blog gefunden und es gefällt uns prima hier. Wir haben hier auch einen kleinen Igel. Er holt sich alle zwei oder drei Tage ein bisschen Katzenfutter ab. Hoffentlich nimmt euer kleiner Igel noch zu, damit es den Winter übersteht.
    Liebe Grüße von deiner neuen Leserin, dem Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu,

      eine neue Leserin, ich freue mich :) Schön, dass du hergefunden hast :) Jetzt werde ich gleich mal in deinem Blog vorbeischauen *neugierig bin*;)

      ganz liebe Grüße

      Paultschi

      Löschen
  5. Der ist ja süß - und richtig fotogen!
    Unser Igel war eher unkooperativ - und wollte Hühnerfutter klauen: http://spottdrossel.designblog.de/kommentare/dinner-for-two....1182/

    AntwortenLöschen
  6. Den hast Du gut erwischt, den kleinen Igel! Ich freue mich auch über jedes Tier, das bei uns wohnen mag.
    Wir hatten einige Zeit Igel unter dem Gartenhaus. Hoffentlich packt er´s - aber ich bin sicher, Du hilfst ihm dabei.
    Viele liebe Grüße von Renate

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Noch ein neuer Leser, ich freue mich :)
      Wenn genug Laub zusammen ist, dann gehts an die Einrichtung eines Igelhotels :)

      ganz liebe Grüße

      Paultschi

      Löschen
  7. Der ist herzig :)
    Noch ein Tip für Hundebesitzer: wenn ihr einen Igel trefft, dann haltet den Hund auf jeden Fall fern davon. Sagt eine, die deswegen gerade eine Flohplage bekämpfen musste :( Igel sind kleine Floh-Busse ;)
    Aber süß sind se trotzdem :)

    AntwortenLöschen
  8. Sehr schöne Fotos, Igel sind schon putzige Tierchen...
    Deinem Tipp mit den Hunden kann ich nur beipflichten, meine beiden schaffen es aber trotzdem immer und fangen sich jedes mal eigene Haustiere an...
    Liebe Grüße Andreas

    AntwortenLöschen

Du möchtest ein Kommentar hinterlassen?

Ganz einfach!
Es ist keine Anmeldung von Nöten, wähle einfach die Option " Name/URL".
Trage deinen Namen ein und hau kräftig in die Tasten ;-)

Ich freue mich schon auf eure Einträge..