Montag, 30. Juli 2012

Vom Wachsen und Werden

Soeben fiel mir auf, dass ich schon ziemlich lange nicht von meinen Küken berichtet habe. Die bunte Schar ist mittlerweile 12 Wochen alt und freut sich bester Gesundheit. Sie schlafen sogar schon im Stall der Großen*stolz guck*. Insbesondere die kleinen Hennen schlüpfen regelmäßig durch die Maschen im Zaun und machen den Garten unsicher. Und jetzt glaubt mal nicht, dass es einfach ist die Lütten wieder ins Gehege zu treiben. Das System des "Treibens" sieht ja eigentlich vor, dass es Einen gibt der treibt und Einen gibt der wegläuft. Alles schön und gut, nur schlecht wenn einem auf einmal mehere Federhaufen entgegen hüpfen, anstatt in die gewünschte Richtung zu laufen*lach*.

Die gelockte Zwerg-Cochinhenne hat übrigens schon ein neues (wunderschönes) Zuhause bei einer Freundin ganz in der Nähe gefunden.  Also seht ihr jetzt die Bilder der verbliebenen Neun ;-)





Für wen waren noch gleich die Gartenmöbel? Ach, natürlich für die Hühner :-) 


Und weg bin ich..... 


Klug und süß zugleich ist meine kleine Franzi. Versuche ich sie ins Gehege zu befödern, da sie mal wieder unplanmäßig im Garten rumturnt, so verzieht sie sich unter den Stachelbeerbusch*grins*. Natürlich genau in die Ecke an die ich nicht rankomme... Auch so, ist sie sehr zutraulich und vorallem gesprächig. Egal ob am Boden oder auf meinem Arm, es wird jederzeit munter weiter gequasselt*schmunzel*


Diese Pose hat der kleine "Macho" mittlerweile perfektioniert. Ich bin der Schönste hier und wer bist du? 



An dieser Stelle wünsche ich euch eine schöne Woche

 Bis demnächst

von Paultschi

Kommentare:

  1. Lach, das Foto vom Macho hat mir jetzt wirklich grad ein lautes Lachen entlockt. Herzig sind sie noch immer, deine jungen Hühner. Wäre natürlich gerne eine Fliege und würde Dir mal beim Reinjagen der Hühner zusehen :o).
    Hab einen schönen Sommertag
    En liebe gruess
    Alex

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Witz ist, dass ich den Hahn schon so oft in der gleichen Pose erwischt habe*grins*.
      Wenn du als Fliege hier vorbeischaust musst du aber Acht geben, sonst landest du im Schnabel der Hühner*lach*....

      ganz liebe Grüße

      Paultschi

      Löschen
  2. Der wildgewordene Federpuschel ist ja zum totlachen :-).
    Und das Macho-Bild würde ich als Türschild verwenden, mit einer "Sie wünschen?!?"-Aufschrift...
    Eine meiner Hennen kann auch so streng gucken (http://spottdrossel.designblog.de/kommentare/schoenwetterhuehnchen....1074/) , allerdings kann ich wegen dem Hahn nicht so tief runter mit dem Fotoapparat (das heißt, KÖNNTE schon, aber er würde vermutlich die Chance für einen glorreichen Sieg nutzen wollen...)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu,

      der Puschelhaufen ist echt schon ein witziger Kamerad, auch wenn er manchmal etwas dusselig ist *schmunzel*. Leider funktioniert der Link nicht, werde mich gleich von dem strengen Blick deiner Henne überzeugen und auf deiner Seite vorbeischauen ;-)

      lg Paultschi

      Löschen
    2. Wahrlich ein höchst grummeliger Gesichtsausdruck, deiner gut befiederten Dame ;-)

      Löschen
  3. Ja, die lieben Kleinen...lange sind sie nicht klein. Merke ich ja selber.
    Auch meine Küken machen gerne einen Ausflug auf Nachbars Rasen. Die schlüpfen auch noch durch den Zaun, aber bald sind die Orpis dick, dann geht es nicht mehr, hihihi.

    Lg Heidrun

    AntwortenLöschen

Du möchtest ein Kommentar hinterlassen?

Ganz einfach!
Es ist keine Anmeldung von Nöten, wähle einfach die Option " Name/URL".
Trage deinen Namen ein und hau kräftig in die Tasten ;-)

Ich freue mich schon auf eure Einträge..